Selbstspielende Pianos

        Selbstspielende Pianos und Flügel

Selbstspielende - Pianos und Flügel

schon früh kam der Gedanke auf, ein Klavier sollte selber „wie von Geisterhand“ spielen können. Das sog. PIANOLA entstand. Ein aufwändiger, pneumatischer Antrieb bewegte die Tasten. Die Musik wurde auf breite Papierrollen wie bei einem Lochstreifen aufgezeichnet.

Heute ?

wird in „normale“ akustisches Pianos - mit Hämmern und Saiten - viel raffinierte Elektronik eingebaut, die Ihre Musik aufzeichnen und danach über die Tastatur wiedergeben kann. (siehe Kurz-Video unten) Besonders bekannt wurde das Yamaha DISKLAVIER (Wortkombination „Diskette“ + „Klavier“)

Auch Ihr bestehendes Klavier oder Ihr Flügel kann durch den Einbau eines Piano-Player Systems zum selber spielen gebracht werden. Danach steht Ihnen eine riesige Bibliothek toller Aufnahmen zur Verfügung. Die Sensor-Elektronik unter den Tasten lässt sich mit wenig Mehraufwand auch für die Silentfunktion nutzen, um mit Kopfhörern zu spielen. Wie beim Digitalpiano können MIDI-Geräte und Musikcomputer angeschlossen werden. Das ganze lässt sich heute auch bequem vom iPad oder iPhone oder von iTunes aus steuern.